Hauptmenü

Über die Candia

Über die Candia

Die Taverna Candia ist seit 15 Jahren am Brüsseler Platz, 1996 (Originalfoto einfügen) grümdeten Gelli und Giorgo den Imbiss. In den Räumlichkeiten war zuvor rund 25 Jahre ein Blumenladen ansässig. 2009 beauftragten Sie, nach dem durchschlagenden Erfolg ihres neuen Projekts OUZERIA, den Architekten Patrick C.M. Schalkwijk (hell und freundlich) mit dem Entwurf und der Umsetzung beauftragten Sie.
„Abends habe ich mich in der neuen OUZERIA sehr wohl gefühlt, tagsüber in der Taverne nicht mehr so - ein Tapetenwechsel musste her - und das war die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit!“, sagt Giorgio selbst, rückblickend. „Es sind beides meine Kinder, ich liebe sie beide gleich, die OUZERIA und die CANDIA.“








Service

Konzeptionell sind weder Bar noch Esstische zu groß angelegt, die persönlich Note steht im Vordergrund. Der Einrichtungsstil ist weder zu kühl-modern, noch zu traditionell-altmodisch: Er ist zeitlos. Die Farben sind dezent und zurückhaltend, alle in Abstimmung mit dem Gesamtkonzept. Die katierten Wandpanele sind inspiriert an der griechischen Tradition der Fresken, aber in einer Farbgestaltung des Jahres 2011. Optisches Zentrum ist die gewaltige Lichtinstallation als Logo, rückseitig im Lokal - besonders in der Dämmerung zu empfehlen.

Zielgruppe sind junge Familien und Studenten, die Preise sind moderat, die Speisen auch alle zum Mitnehmen, daher ist eine Reservierung nicht notwendig.

Speisen und Getränke